booked.net

Die Legende des Minaretts von Eger

Das von Eger ist das im besten Zustand erhaltene Minarett im Land. Der Turm ist 40 Meter hoch, die umlaufende Terrasse befindet sich in 26 Meter Höhe. Oben verschlägt einem garantiert der Atem von der Aussicht, dabei spielt neben dem fantastischen Panorama aber auch eine Rolle, dass wenn man oben ankommt, 97 ordentliche Treppenstufen hinter sich hat. Für Leute, die sich schwer bewegen, die Höhen- oder Platzangst haben bleibt das Minarett vielleicht schöner in Erinnerung, wenn sie es nur von außen bewundern, aber wer Herausforderungen mag, dem lohnt es sich auf jeden Fall bis zu der Terrasse hinaufzusteigen!

Die Vergangenheit des um 1596 gebauten Minaretts hält viel Interessantes bereit. Zu dem Turm gehörte ursprünglich auch eine Moschee, die 1841 abgerissen wurde, so entstand der heute zu sehende Zustand. Beinahe wurde auch das Minarett einmal zerstört. Nach Abschluss der Türkenherrschaft wollten die bis dahin unterdrückten Bewohner von Eger das Gebäude zerstören, um so mit der Vergangenheit abzuschließen. Einfach den Turm auseinanderzunehmen, das wäre nicht sehr spektakulär, so hatten sie eine aufregendere Idee, dass sie ihn lieber stürzen. Der Legende nach brachten sie 400 Ochsen, diese spannten sie vor dem Turm ein, aber umsonst, das Minarett blieb stehen, wankte nicht mal. Diesem Misserfolg ist es zu verdanken, dass man das Andenken zwar etwas auf personifizierte Art, aber auch heute noch sehen kann: wenn man genau beobachtet, sieht man auf der Spitze des Turms bis heute noch den Halbmond, aber daraus ragt jetzt ein Kreuz in die Höhe.

Karte öffnen

Das könnte Sie auch interessieren